Dr. Peter Michael Stöger, Facharzt für Dermatologie und Venerologie

Gefäßlaser:

Der Argonlaser mit seinem blau-grünen Licht (Wellenlänge 488/514 nm) wird seit über 20 Jahren erfolgreich in der Dermatologie eingesetzt. Aufgrund der verstärkten Absorption im roten Blutfarbstoff dient er in erster Linie zur Koagulation (Verkochung) von Gefäßveränderungen der Haut.
Aufgrund der Ausgereiftheit der Technologie kann, soweit heute beurteilbar, bei sachgemässer Verwendung eine langfristige Hautschädigung ausgeschlossen werden.
Die Behandlung ist leicht schmerzhaft, bei empfindlichen Personen kann eine Stunde vor der Behandlung eine Betäubungscreme aufgetragen werden.

mögliche Laserbehandlung bei folgenden Gefäßveränderungen:

Blutschwämme (Hämangiome), Rubinflecke (Altershämangiome, senile Angiome, eruptive Angiome), Teleangiektasien (erweiterte Äderchen, Couperose, Spider-Naevi), Angiofibrome (Adenoma sebaceum), Rosazea (Kupferfinne, "Säufernase"),
bestimmte Feuermale (Naevus flammeus).

Kosten

Bitte kontaktieren Sie uns persönlich - die Behandlungskosten richten sich nicht nur nach Grösse der behandelten Fläche sondern hängen auch von individuellen Gegebenheiten ab. Es handelt sich in den meiten Fällen um ein bis zwei Behandlungszyklen.

Kontakt
Falls Sie nähere Informationen wünschen oder einen Termin vereinbaren wollen, können Sie das Kontaktformular zur Lasertherapie verwenden.

letzte Aktualisierung: 25.01.2019

| A-5202 Neumarkt · Bahnhofstraße 11 · Tel. 06216/4858 · Fax 06216/4858-4 · E-Mail: